Köln: Masken-Verweigerer gehen auf Beamte los und filmen dabei – beide Polizisten "schwer verletzt"

1085 Views · Published on Tue, 12 May 2020 · WWW.POLIZEI.CO MMUNITY WWW.PRESSE-ECHO.DE

In einem Supermarkt in Köln/Troisdorf ist ein vermeintlicher Routineeinsatz zweier Beamte total eskaliert. Diese waren am Samstagnachmittag in einen Supermarkt gerufen worden, weil dort sich zwei Männer weigerten, der Schutzmaskenpflicht nachzukommen. Im Gespräch mit den Beamten eskalierte die Situation plötzlich. Beide Polizisten wurden schwer im Gesicht verletzt und sind bislang dienstunfähig. Einer der Täter filmte den Vorfall und stellte das Video ins Netz. Im Video des Nutzers wird einer der beiden Masken-Verweigerer aufgefordert, sich auszuweisen. Daraufhin zückt er ein Papier, das er offenbar selbst verfasst und ausgedruckt hat. In diesem bezeichnet er sich als "freien Bürger" namens Nikolay und, dass ihm seine Freiheit aufgrund einer "falschen Pandemie" genommen werden solle, und er werde sein "Leben und seine Freiheit" mit allen "zur Verfügung stehenden Mitteln" verteidigen. Dass er den Einsatz mitfilmt, erklärt er mit Selbstschutz. Sein Begleiter weist den Beamten darauf hin, dass sein Freund sich mit allen Mitteln verteidigen werde, sollten die Polizisten ihm Schaden wollen. Als der Beamte bei Anbetracht seines selbstverfassten "Dokuments" ein richtiges "Dokument" fordert, reicht er ihm eine Meldebescheinigung, die dem Beamten nicht ausreicht, da sie "jeder kopieren könnte". Außerdem zeigt er seine Krankenkassenkarte, doch der Beamte fordert seinen Personalausweis. Daraufhin entgegnet der Mann, dass er ein Mensch ist und keinen Personalausweis braucht. Der Polizist kündigt an, dass sie gleich gemeinsam den Supermarkt verlassen werden, da er sich weigert, seinen Mund und seine Nase zu verdecken. Er werde nirgendwo hingehen und die Beamten würden ja selbst keine Masken tragen, was Polizisten nicht müssen, wie der Beamte hinzufügt. Denn in NRW gelten "die Wahrung des Abstandsgebotes und eine Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bei Unterschreitung des Mindestabstands nicht für Sicherheitsbehörden, Feuerwehr und Rettungsdienst sowie den Katastrophenschutz so weit es die jeweiligen Einsatzsituationen erfordern". Nun mischt sich der andere Mann wieder ein: Aus welchem Grund? Alle Menschen sind gleich, nur sie sind gleicher, nä? Nun fordert der Beamte diesen auf, den Laden zu verlassen und spricht ihm einen Platzverweis aus. Der Mann kommt dem jedoch nicht nach. Einige Momente später fordert er ihn erneut auf, das Geschäft zu verlassen, ansonsten werde er "in die Zelle" gebracht. Der Mann scheint den Laden verlassen zu wollen, der Beamte hilft etwas nach, dann eskaliert die Situation und schlägt in Gewalt um. Die Polizei schreibt dazu: Die Beamten waren gegen 14.45 Uhr in den Eingangsbereich des Warenhauses am Theodor-Heuss-Ring gerufen worden, weil dort zwei Männer, ein 35-Jähriger mit Wohnsitz in Bonn und ein 38-Jähriger mit Wohnsitz in Troisdorf, mit den Mitarbeitern in Streit geraten waren, weil sie sich weigerten, die nach der Corona-Schutzverordnung erforderliche Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. [...] Während sich der 38-Jährige weiterhin weigerte eine Mund-Nasen-Abdeckung anzulegen, hatte sein Begleiter den erforderlichen Schutz angelegt. Bei der Personalienfeststellung störte der Mann aus Bonn die Amtshandlung der Polizisten durch andauerndes Provozieren und Zwischenreden. Er erhielt einen Platzverweis, dem er nicht nachkam. Bei der Androhung von Folgemaßnahmen baute sich der 35-Jährige drohend vor einem der Polizisten auf und es kam zu einem Handgemenge. Sein 38-Jähriger Begleiter schlug dem anderen Beamten mit der Faust ins Gesicht und mischte sich in die Auseinandersetzung, die von einer Vielzahl Kunden beobachtet wurde, ein. Nur mit Hilfe von Unterstützungskräften konnten die Angreifer unter Kontrolle und zur Polizeiwache gebracht werden. Die beiden Polizisten der Polizeiwache Troisdorf sind bei dem Angriff schwer verletzt worden. Einer der Beamten zog sich durch den Faustschlag eine Gesichtsfraktur zu und kam ins Krankenhaus. Der andere Polizist musste wegen schwerer Gesichtsprellungen behandelt werden. Beide sind aktuell nicht dienstfähig. Zu den beiden Männern heißt es: Die beiden Tatverdächtigen mussten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen werden, da keine Haftgründe gegen sie vorlagen. Die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Körperverletzung und tätlichem Angriff auf Polizeibeamte wurde eingeleitet. Mehr auf der Webseite: https://deutsch.rt.com/ 



 

Zufällige Videos

Polizeigewalt: Kaum Schutz für Opfer | www.Polizei.Co mmunity

Polizeigewalt: Kaum Schutz für Opfer | www.Polizei.Co mmunity

6 months ago
1,129

Polizisten würden immer öfter angegriffen und müssten besser geschützt werden. Mit dieser Begründung verschärfte die Bundesregierung 2017 das Strafrecht: Wer sich Polizisten widersetzt, riskiert heute auch für Bagatellen harte Strafen, sogar Haft. Außerdem kann praktisch jede...

Blitzer! Unterwegs mit dem Ordnungsamt Wald-Michelbach im Odenwald

Blitzer! Unterwegs mit dem Ordnungsamt Wald-Michelbach im Odenwald

5 months ago
965

Wald-Michelbach, Absteinach und Grasellenbach sind nun im Besitz eines stationären Blitzers. Die Redaktion nahm dies zum Anlass und begleitete das Ordnungsamt bei einer Geschwindigkeitsmessung und unterhielt sich mit dem Ordnungspolizeibeamten Sven Falter. Video + Schnitt: Sandra Kettenmann

Südhessen : Acht Tote nach Schüssen in Hanau - Mehrere...

Südhessen : Acht Tote nach Schüssen in Hanau - Mehrere...

9 months ago
890

In Hanau sind acht Menschen bei Schießereien in zwei Shisha-Bars getötet worden. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort, am frühen Morgen erfolgte ein Zugriff. ❗ #Update nach #Schießerei in #Hanau ❗Mutmaßlicher Täter wurde leblos an seiner Wohnanschrift in #Hanau aufgefunden....

Tödlicher Raser-Unfall: Zwei Lamborghinis und ein Porsche liefern...

Tödlicher Raser-Unfall: Zwei Lamborghinis und ein Porsche liefern...

2 months ago
2,166

Weil sich Instagramer Navid Alpha ein illegales Autorennen lieferte, verbrannte eine Frau in ihrem PKW. Bei einem Raser-Unfall auf der Autobahn A66 Richtung Frankfurt schleuderte ein Lamborghini in einen Skoda. Beide Autos brannten aus. Die Person, die den Skoda steuerte, starb! TON EINSCHALTEN!!!...

Polizei Südhessen • Harte Realität! Ratschläge rund um das Thema...

Polizei Südhessen • Harte Realität! Ratschläge rund um das Thema...

8 months ago
695

#polizei #hessen #koogle me http://Polizei.Co mmunity Pressestimmen Bernd und Sylvia, aus dem Team "Soziale Medien", empfehlen: • Gemeinsam Vernunft zeigen. • Gemeinsam die Gefahr für andere verringern. • Gemeinsam Verantwortung übernehmen. // #Corona #FlattenTheCurve #StayAtHome...

Breuberg/Odenwald: Unglaubliche Brandstifter

Breuberg/Odenwald: Unglaubliche Brandstifter

2 years ago
2,361

Brandstifter zündeln zum wiederholten Mal im Wald rund um die Burg #Breuberg im #Odenwald. Das steile Terrain und die anhaltende Trockenheit stellen die Feuerwehr vor akute Probleme.

A67 • 53-Jähriger schrottet nagelneuen Ferrari I #koogle me

A67 • 53-Jähriger schrottet nagelneuen Ferrari I #koogle me

10 months ago
867

Ein 53-Jähriger seinen nagelneuen Ferrari zu Schrott gefahren. Der Mann verlor auf der A67 kurz vor der Ausfahrt Gernsheim (Groß-Gerau) offenbar die Kontrolle über seinen gerade einmal eine Woche alten Sportwagen. Die Einsatzkräfte konnten den 400.000 Euro teuren Schrotthaufen nur unter Einsatz...

Achtung, Achtung, hier spricht die www.Polizei.Co ! Kai Stuht spricht...

Achtung, Achtung, hier spricht die www.Polizei.Co ! Kai Stuht spricht...

3 months ago
1,254

Zivilcourage ist in diesen Zeiten besonders gefragt, aber als Polizeihauptkommissar auf die Bühne einer Bewegung zu gehen, die politisch geächtet wird, erfordert außerordentlichen Mut. Was ist uns die Demokratie wert? Können wir es als Gesellschaft zulassen, dass unsere Kinder den Schulunterricht...

Busunfall Südhessen | Ein Toter und 23 Verletzte | Wiesbaden...

Busunfall Südhessen | Ein Toter und 23 Verletzte | Wiesbaden...

1 year ago
1,154

WWW.POLIZEI.CO MMUNITY PRESSESTIMMEN     #wiesbaden #bus #koogle http://Polizei.Co mmunity Pressestimmen: Bei dem Todesopfer handelt es sich um einen 85 Jahre alten Fußgänger. Er und eine 33 Jahre alte Frau, die leichte Verletzungen erlitt, waren an einem Wartehäuschen von...

Frontalzusammenstoß auf der B 486 bei Rüsselsheim

Frontalzusammenstoß auf der B 486 bei Rüsselsheim

2 months ago
902

12000 Euro Schaden sind bei einem Unfall auf der B 486 zwischen Rüsselsheim und Mörfelden-Walldorf entstanden. Die beiden Fahrer sind leicht verletzt

Raser wegen Mordes verurteilt - Tödlicher Unfall auf A5-Rastplatz

Raser wegen Mordes verurteilt - Tödlicher Unfall auf A5-Rastplatz

1 year ago
928

#unfall #heppenheim #koogle // Im Dezember 2018 raste ein 18-Jähriger auf der Flucht vor der Polizei in das geparkte Auto einer Familie auf einem Rastplatz bei Heppenheim. Eine 39-Jährige starb. Nun ist der Unfallfahrer verurteilt worden - wegen Mordes. Mehr dazu → https://nyc.de/2WK5S3k http://Polizei...

Schwerer Unfall auf A5 bei Weiterstadt

Schwerer Unfall auf A5 bei Weiterstadt

3 months ago
1,264

Auf der A5 bei Weiterstadt ist in der Nacht zum Freitag einem Sportwagen ein Reifen geplatzt, woraufhin es zu einer Kollision mit einem Kleintransporter kam.

Kommentare
 

You have
500
characters left.
  •  
  •   

Facebook Comments